Im Rahmen der “Face the Music” – Konzertreihe traten die Gumpoldskirchner Spatzen am 5. Mai 2006, an der “Universität für Musik und darstellende Kunst Wien” auf. Begleitet wurden die Spatzen vom “Jeunesse Orchester”, unter der Leitung von Herwig Böck.

Die dynamische Interpretation und Darstellung, das natürliche Spiel der Kinder ( Regie: Nika Sommeregger) und die künstlerische Präsenz der jungen Künstler (Einstudierung: Elisabeth Ziegler) rührte das Publikum zu Tränen und Beifallsstürmen. Auf Folgeeinladungen ist das Ensemble vorbereitet.

Ziel der Konferenz ‘Face the Music – Musik.Verfolgung.Freiheit. Verfolgte Musikschaffende – verdrängte Musik in den totalitären Regimes im Europa des 20. Jahrhunderts’ ist es, einen Überblick über die vom Nationalsozialismus und Kommunismus in den Ländern der Plattform Kultur – Mitteleuropa verfolgten und vertriebenen Musikschaffenden zu gewinnen und der verdrängten Musik den ihr gebührenden Raum wieder zu geben. Eine erste Bestandsaufnahme des Forschungsstandes soll vorhandene Defizite sichtbar machen, eine Annäherung an ein ‘Europäisches Narrativ des 20. Jahrhunderts’ (Oliver Rathkolb) erleichtern und Impulse für die Zukunft geben.

Face the Music – Open your Ears and Enjoy
Exzellente Musiker und Musikerinnen aus der Tschechischen Republik, aus Österreich, Polen, der Slowakei und Ungarn bringen Musik von verfolgten Musikschaffenden aus ihren Ländern zu Gehör, als Hommage an Künstler, die Unrecht erlitten haben und an Musik, die zum Symbol für Freiheit wurde. Hörvergnügen pur für Musikfans aller Art!

Mit Hans Krásas Kinderoper ‘Brundibár’ soll am Holocaust-Gedenktag eines der berührendsten Werke, die im Konzentrationslager Theresienstadt zur Aufführung gelangten, erklingen und damit in Anwesenheit der Zeitzeugin Greta Klingsberg (sie sang die Aninka, die weibliche Hauptrolle der Oper) der Opfer des Nationalsozialismus gedacht werden.