Dr. Erwin PröllChorszene NÖ macht Niederösterreich-Profil noch unverwechselbarer
St. Pölten (NLK) – Gestern, Sonntag, 30. Oktober, präsentierte sich die 2004 auf Initiative des Landes Niederösterreich gegründete “Chorszene Niederösterreich” erstmals im Festspielhaus St. Pölten der Öffentlichkeit. Rund 400 Mitwirkende gaben dabei musikalische Beiträge aus allen Sparten der Chorliteratur zum Besten. Unter den sehr zahlreich erschienenen Zuschauern bzw. Zuhörern befand sich auch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll.

Pröll: “Die ‘Gumpoldskirchner Spatzen’ sind die Vorzeigekinder Niederösterreichs”.
“Ich bin überzeugt, dass die “Chorszene Niederösterreich” dazu beitragen wird, das Niederösterreich-Profil auf unserem Kontinent noch unverwechselbarer zu machen”, meinte Pröll im Anschluss an die rund eineinhalbstündige Darbietung. Der Hintergrund für die Gründung dieser “Servicestelle” sei gewesen, die Chöre von “organisatorischem Ballast und rechtlichen Sorgen zu befreien”; die niederösterreichischen Chöre sollten sich “auf ihre künstlerische Leistung konzentrieren können”. Durch die erfolgte Vernetzung könne nun noch viel mehr an Service und Ausbildung geboten werden, betonte Pröll.